Vorschau

2019 / 2020

Für ist eine 2019 eine abendfüllende Oper geplant (Programmauswahl folgt im Frühjahr 2018). Neben den Aufführungen in Wangen, Isny und Leutkirch plant die Opernbühne im Zusammenhang mit dieser Oper zudem Liederabende mit Solisten der Oper, Vorträge/Werkseinführungen mit dem Regisseur/Musikdirektor/Intendanten sowie Kammerkonzerte mit jungen Solisten.

Große Oper“ – Teilhabe, Kooperation und Digitalisierung

Die Opernbühne will künftig mit weiteren Maßnahmen große Musiktheater-Produktionen in der Region professionalisieren und weiterentwickeln, um das Kulturgut „Oper und Musiktheater“ in der Region Württembergisches Allgäu für viele Menschen der Region und insbesondere für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende erlebbar und erfahrbar zu machen.

  • Teilhabe und Diversität: Die Opernbühne Württembergisches Allgäu will an den bisherigen Erfolgen und Produktionen anknüpfen und dabei verstärkt (junge) Menschen für Opernprojekte gewinnen, die bisher keinen Zugang zu diesem Kulturgut bekommen konnten.
  • Kooperation und Vernetzung: Die Opernbühne strebt eine konstruktive und strategische Zusammenarbeit mit anderen Kultur- und Bildungseinrichtungen der Region an, um insbesondere den pädagogischen bzw. gesellschaftlichen Aspekt ihrer Arbeit zu intensivieren und Synergien sinnvoll zu nutzen.
  • Digitalisierung und Mediatisierung: Die zunehmende Digitalisierung und Mediatisierung verändert neben den Kommunikationsformen auch ästhetische und künstlerische Umgangsformen, Wirklichkeiten und Wertigkeiten. Die Opernbühne Württembergisches Allgäu will diesen Prozess des Wandels der ästhetischen und künstlerischen Umgangsformen, Wirklichkeiten und Wertigkeiten mitgestalten.